Geschichte

Logodesign: Serge Fontana
Logodesign: Serge Fontana

Das Zwölferchörli wurde im Jahre 2002 als ad hoc Gruppe aus Sängern der Männerchöre Altendorf und Pfäffikon für einen Mitternachtsgottesdienst in der Pfarrkirche Freienbach zusammengestellt. Die Zusammensetzung hat sich im Laufe der Jahre etwas verändert, sodass heute mehrheitlich Sänger aus dem Männerchor Pfäffikon am Etzel mitwirken.

 

Im Jahr 2004 erfolgte ein nächster Auftritt am Sängertag in Gersau am Vierwaldstättersee. Ab diesem Zeitpunkt wurden die Auftritte sukzessive zahlreicher, sodass wir in den vergangenen Jahren unsere Lieder an Geburtstagen, Konzerten, Versammlungen, Choranlässen, Gottesdiensten, etc. darbieten durften.

Ein ganz spezieller Moment war der Auftritt in der Pfarrkirche Bauen aus Anlass des 200. Geburtstages von Pater Alberik Zwyssig im November 2008. Innerhalb des festlichen Gedenkgottesdienstes durften wir seine Messkomposition mit dem bekannten „Diligam te Domine“ aufführen.

Mittlerweile haben sich verschiedene Auftritte zu festen Bestandteilen im Jahresprogramm etabliert. So singen wir jedes Jahr anlässlich des Festes der runden und halbrunden Ehejubilare der Pfarrei Pfäffikon und organisieren zusammen mit der Seniorenband das „Concerto grosso“, einen Unterhaltungsabend mit Gesang und Blasmusik im Hotel Sternen in Pfäffikon.   

Philosophie

Foto: Beat Birchler 2019
Foto: Beat Birchler 2019

Das Zwölferchörli hat sich von Beginn weg zum Ziel gesetzt den Gesang als Hobby noch intensiver zu pflegen, als dies im normalen Vereinsgeschehen möglich ist. Wir treffen uns in der Regel ein bis zweimal im Monat zu einer ausgiebigen Probe. Hingegen intensivieren wir diesen Rhythmus jeweils im Hinblick auf einen anstehenden Auftritt.

Von den heutigen Sängern sind nebst dem musikalischen Leiter noch deren fünf, die seit Beginn mit dabei sind.

Wir sind kein eingetragener Verein, sondern verstehen uns als feste Gruppe, die vom musikalischen Leiter auch quasi präsidiert wird.

Repertoire

Unser Repertoire besteht aus originalen Männerchorkompositionen von der Renaissance bis in die Gegenwart. Wir singen aber auch viele Bearbeitungen von Schlagern, Wienerwalzer, Medleys, etc., die teilweise extra für uns arrangiert wurden. Nebst dem a cappella-Gesang lassen wir uns auch gerne am Klavier begleiten. Die Mischung von a capella Stücken und klavierbegleiteten Werken kommt bei unserem Publikum gut an.

aktuell

Samstag, 28. September 2019

Sonntag, 20. Oktober 2019

Freitag, 13. Dezember 2019

Samstag, 14. Dezember 2019

Dienstag, 04. Februar 2020

18.30 Uhr

10.00 Uhr

ab 19.00 Uhr

ab 20.00 Uhr

ca. 20.00 Uhr

Concerto grosso op. 7

Jodlerkantate "Gloube, Hoffnig, Liäbi" in der Pfarrkirche Freienbach

Auftritt am Christkindlimärt in Rapperswil (noch offen)

Ehejubiläumsfeier der Pfarrei Pfäffikon

Auftritt innerhalb der GV der Frauengemeinschaft Pfäffikon


aktualisiert am 21. August 2019